Optimieren Sie Ihre Kenntnisse

Es tut uns Leid, doch dieser Browser kann auf dieser Seite keine optimalen Anwender mehr gewährleisten.Wir empfehlen die Verwendung einer aktuellen Version von Chrome, Edge oder Firefox.

Recycling ist die beste Option, um CO2-armes, energieeffizientes Aluminium auf den Markt zu bringen

May 20, 2022

Am 18. Mai hat Emilio Braghi, Executive Vice President, Novelis und President, Novelis Europe, auf der 27. World Aluminium Conference eine Keynote-Präsentation. In einer Zeit der Energiewende, nimmt die Geschwindigkeit zu, mit der Europa seine CO2-Emissionen reduzieren muss. Dadurch entsteht ein noch höherer Bedarf an erneuerbaren Energien, insbesondere bei der Elektrizität.

Die Herstellung von Primäraluminium mit geringen CO2-Emissionen ist ein wichtiger Schritt zur Reduzierung der CO2-Emissionen, auch wenn dafür nach wie vor die gleiche Menge Energie benötigt wird. Im Gegenzug verursacht das Aluminiumrecycling nicht nur deutlich weniger Emissionen – es ist auch ein sehr energieeffizienter Prozess, bei dem 95 % der Energie eingespart werden, die für die primäre Herstellung verbraucht wird.

Emilio Braghi fordert deshalb einen politischen Rahmen, der die Kreislaufwirtschaft weiter fördert. Es müssen Systeme geschaffen werden, die Anreize für Kreislaufprodukte bieten, und es muss in bessere Sammel- und Sortieranlagen investiert werden, um die Verfügbarkeit von Schrott zu erhöhen. Alle Akteure auf dem Markt müssen sich verpflichten, gemeinsam an der Einführung von Recyclingsystemen mit geschlossenem Kreislauf und an der Entwicklung von Legierungen mit hohem Recyclinganteil zu arbeiten. Um diese gemeinsame Roadmap voranzubringen, kommt es auf Technologien und Innovationen an. Die wichtigsten Bereiche sind Materialinnovationen, neue Technologien zur Schrotttrennung und Verbesserungen bei der Reduzierung von CO2-Emissionen und bei Produktionsprozessen mit niedrigererem Energieverbrauch.